cycling4fans REGISTER | KALENDER | USER | TEAM | SUCHE | FAQ | START

Cycling4Fans - Forum » Off Topic » Sofa4Fans » Nobelpreise » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (13): « erste ... « vorherige 9 10 11 12 [13]
Zum Ende der Seite springen Nobelpreise
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
17.10.2019 11:52

TEVC
Legende der Landstrasse

images/avatars/avatar-4726.jpg

Dabei seit: 13.03.2002

OFFLINE
SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen
RE: Milosevic Apologet

Zitat:
Original von Doggie
Jeder politische Journalist weiß z.B., dass es drei Themen gibt, bei denen eine von der vorgegebenen Meinung abweichende Einstellung beruflicher Selbstmord bedeutet.


Nazis, Israel und?

Mir ist der Sinn Deines Zitates nicht ganz klar. Solleine Diskussion ÜBER ALLES erlaubt sein. Natürlich hat die Meinungsfreiheit - IMHO berechtigte - Grenzen. Meinungen, dass manche Rassen ausgerottet gehören, das Frauen dümmer sind etc. Und ich denke auch, dass es richtig und wichtig ist da immer dagegen zu reden. Und dann gibt es da noch Fakten... Wenn ich sage, dass 1+1 eben 2 ist unterdrücke ich damit keine anderen Meinungen. In der Erweiterung gilt das natürlich auch für "Meinungen" wie "Impfen macht Autismus" oder "Homöopathie hat eine Wirkung über den Placeboeffekt hinaus". auch keine Meinungen sondern halt 4 als Antwort auf die 1+1 Frage... Ein schöner Artikel in dem Zusammenhang.
Meinungen kann man über Dinge haben, die nicht faktenbasiert sind. Wie zB "Die Pizza von da Luigi ist die Beste". großes Grinsen Bei ethischen Fragen - und da würde ich die Handke Sache dazuzählen - kann man auch unterschiedliche Meinungen haben. Aber ich denke, dass es auch hier Diskussionen gibt, eben nicht verhandelbar sind. Wie Fakten. zB Menschenwürde etc.


Edith: Ich kann keine schönen links setzten... schmollend
Edith: Doch großes Grinsen




__________________
The party told you to reject the evidence of your eyes and ears. It was their final, most essential command.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von TEVC: 17.10.2019 11:56.

ANTWORTEN        ZITIEREN     
17.10.2019 11:59

kuestentanne
Buten-Kieler

images/avatars/avatar-4932.jpg

Dabei seit: 05.08.2002
Herkunft: Stockholm
Fan von: ***THW KIEL*** S. Lövgren, A. Kerber, P. Wiencek, "Ich geh Angeln", "The Slingshot Channel"

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen
RE: Milosevic Apologet

Marginalisierung droht nicht nur Promis.
Und bei Handke hat sie ja bisher auch gar nicht stattgefunden.
Dabei hat er genug angestellt, was anderen längst das Genick gebrochen hat. Die Milosevic Geschichte, Journalisten verprügelt, seine Frau verprügelt,...
Und letzteres in Bezug auf den Skandal der svenska Akademien ist echt ein Ding.
Ich glaub, die haben Handke gewählt, um zu demonstrieren, dass sie sich nicht von Aussen beeinflussen lassen.
Da ist Handke echt die beste Wahl für. Diktatorenfreund, gewaltsam und obendrein war er ja mal für die Abschaffung des Literatur Nobelpreises.




__________________
A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. Leonard Nimoy

“Das interessanteste Geschöpf der Zoologie ist der Fisch. Er wächst noch, wenn er längst verspeist ist. Wenigstens in den Augen des Anglers.” Ernest Hemingway
ANTWORTEN        ZITIEREN     
17.10.2019 13:06

tal
inspired by climbing

images/avatars/avatar-4740.jpg

Dabei seit: 25.03.2008

OFFLINE
SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Ich bin alt genug um mich an den Krieg erinnern zu können und weiß noch, daß die Schuldfrage in den österreichischen Medien völlig klar war: Schuld sind die Serben (Default-Einstellung in Ö und D). Daß in einem Bürgerkrieg selten nur eine Partei Schuld ist, noch dazu wenn es von allen Seiten Massakern an Zivilisten gab, sollte klar sein. Ich halte Handkes Einmischung daher für eine Art Protest gegen die einseitige Berichterstattung. Und zwar gerade auch was die illegale Bombardierung Serbiens durch die NATO betrifft. Ein früher Kämpfer gegen Fake News und Propaganda, wenn man so will.

lesen: https://www.derstandard.at/story/2000101...im-kosovo-krieg

Daß er dabei übers Ziel hinausgeschossen ist, kann durchaus sein. Um das zu beurteilen, müsste man all seine Texte zu dem Thema lesen, was ich nicht getan habe. Viele seiner Kritiker wahrscheinlich auch nicht.

Es wird bis heute mit zweierlei Maß gemessen. Während Kriegsverbrecher Milosevic geächtet wird (zu Recht natürlich), ist nach Kriegsverbrecher Tudjman ein internationaler Flughafen in der EU benannt. Da hat auch kein EU-Apparatschik ein Problem damit.


Zitat:
Original von Doggie

Zitat:
Der schlaueste Weg, Menschen passiv und gehorsam zu halten, ist, das Spektrum an akzeptabler Meinung streng zu beschränken, aber eine sehr lebhafte Debatte innerhalb dieses Spektrums zu ermöglichen – sogar die kritischeren und die Ansichten der Dissidenten zu fördern. Das gibt den Menschen ein Gefühl, dass es ein freies Denken gibt, während die Voraussetzungen des Systems durch die Grenzen der Diskussion gestärkt werden.


Mausfeld? Guter Mann.


ANTWORTEN        ZITIEREN     
17.10.2019 13:45

Ocaña
Das Schießen bleibt Alfa und Omega in Biathlon

images/avatars/avatar-4929.jpg

Dabei seit: 14.05.2006
Fan von: Guillaume Martin

OFFLINE
SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Chomsky.




__________________
"You can easily tell a Northener: he/she feels guilty doing nothing. Even doing nothing for them is programmed, labeled, and has to be learned using some Yoga instructor."
ANTWORTEN        ZITIEREN     
17.10.2019 14:29

Glandon
german hair energizer

images/avatars/avatar-4938.jpg

Dabei seit: 11.01.2007
Herkunft: balti triangle

OFFLINE
   EMAIL |  WWW |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tal
Ich bin alt genug um mich an den Krieg erinnern zu können und weiß noch, daß die Schuldfrage in den österreichischen Medien völlig klar war: Schuld sind die Serben (Default-Einstellung in Ö und D). Daß in einem Bürgerkrieg selten nur eine Partei Schuld ist, noch dazu wenn es von allen Seiten Massakern an Zivilisten gab, sollte klar sein. Ich halte Handkes Einmischung daher für eine Art Protest gegen die einseitige Berichterstattung. Und zwar gerade auch was die illegale Bombardierung Serbiens durch die NATO betrifft. Ein früher Kämpfer gegen Fake News und Propaganda, wenn man so will.

lesen: https://www.derstandard.at/story/2000101...im-kosovo-krieg

Daß er dabei übers Ziel hinausgeschossen ist, kann durchaus sein. Um das zu beurteilen, müsste man all seine Texte zu dem Thema lesen, was ich nicht getan habe. Viele seiner Kritiker wahrscheinlich auch nicht.

Es wird bis heute mit zweierlei Maß gemessen. Während Kriegsverbrecher Milosevic geächtet wird (zu Recht natürlich), ist nach Kriegsverbrecher Tudjman ein internationaler Flughafen in der EU benannt. Da hat auch kein EU-Apparatschik ein Problem damit.


wahre worte gelassen ausgesprochen. Gut gemacht


ANTWORTEN        ZITIEREN     
17.10.2019 16:39

Bugno
Chairman of the Bored

images/avatars/avatar-4389.jpg

Dabei seit: 08.10.2003
Herkunft: Wien
Fan von: Gianni Bugno * Alessandro Petacchi * Peto Sagan * Iggy Pop * Felix Wankel

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Also müsste man eigentlich von Nato Apologeten sprechen denn von M Apologeten.




__________________
„Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm.“ (Stephen King, so beginnt der Romanzyklus "Der dunkle Turm")
ANTWORTEN        ZITIEREN     
17.10.2019 18:03

Doggie
Naßochist

images/avatars/avatar-4939.jpg

Dabei seit: 05.11.2017

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen
RE: Milosevic Apologet

Zitat:
Original von TEVC
Nazis, Israel und?

An Israel, USA und "Demokratie" hatte ich gedacht. Die historischen deutschen Verbrechen hatte ich schon gar nicht mehr auf dem Schirm. ohje...

Zitat:
Mir ist der Sinn Deines Zitates nicht ganz klar. Solleine Diskussion ÜBER ALLES erlaubt sein.

Ja, muss sogar. Ich glaube, das hatten wir schon mal bei Özil/Erdogan. Eine eingeschränkte Meinungsfreiheit ist keine. Meinungs- und Redefreiheit ist so ein hohes und wertvolles zivilisatorisches Gut, dass sie den Preis wert ist, dafür auch Meinungen ertragen zu müssen, die man verabscheut. (Was keinesfalls heißt, dass man nicht widersprechen darf/soll/muss.) Es frisst mich immer wieder an, dass gerade auch meine eigene, vermeintlich liberale Peergroup nicht viel von Meinungsfreiheit hält. Das Menschenbild dahinter ist verräterisch.

Zitat:
Natürlich hat die Meinungsfreiheit - IMHO berechtigte - Grenzen. Meinungen, dass manche Rassen ausgerottet gehören, das Frauen dümmer sind etc. Und ich denke auch, dass es richtig und wichtig ist da immer dagegen zu reden. Und dann gibt es da noch Fakten... Wenn ich sage, dass 1+1 eben 2 ist unterdrücke ich damit keine anderen Meinungen. In der Erweiterung gilt das natürlich auch für "Meinungen" wie "Impfen macht Autismus" oder "Homöopathie hat eine Wirkung über den Placeboeffekt hinaus". auch keine Meinungen sondern halt 4 als Antwort auf die 1+1 Frage... Ein schöner Artikel in dem Zusammenhang.

Dumme und falsche Ansichten entlarven sich und ihre Verbreiter früher oder später selbst. Im Extremfall erledigt es die Evolution. Ich halte nicht viel von der Menschheit, aber am Ende halte ich sie doch für mehrheitlich vernunftbegabt oder der Vernunft zugänglich.

Nicht zuletzt ist es immer wieder großartig, wenn Idioten dank Redefreiheit blankziehen. Hat jemand das Twitter-Desaster des Airbus-Cheflobbyisten verfolgt? großes Grinsen

Zitat:
Meinungen kann man über Dinge haben, die nicht faktenbasiert sind. Wie zB "Die Pizza von da Luigi ist die Beste". großes Grinsen Bei ethischen Fragen - und da würde ich die Handke Sache dazuzählen - kann man auch unterschiedliche Meinungen haben. Aber ich denke, dass es auch hier Diskussionen gibt, eben nicht verhandelbar sind. Wie Fakten. zB Menschenwürde etc.

Das ist jetzt ein bißchen Whataboutism, aber wenn es um Menschenwürde geht, habe ich in deutschen Medien keinerlei Einsatz für die Menschenrechte eines Aktivisten gesehen, der als Dank für die Enthüllung amerikanischer Kriegsverbrechen als politischer Gefangener in einem britischen Gefängnis verschimmelt.

Beim kollektiven medialen Shitstorm gegen Handke geht es nicht (nur) um die Sache, sondern um die Person. Dass sogar angebliche oder tatsächliche häusliche Gewalt ausgegraben wird, um die Person als möglichst verachtenswerte Existenz erscheinen zu lassen, spricht m. E. für sich.

PS: Ich glaube, ich habe jetzt die Achte die Netiquette! genug strapaziert, ich halte mich fortan raus. Sonst müsste ich noch ein bißchen über den Wirtschaftsnobelpreis und sein Framing abkotzen. pfeifend




__________________
Wir müssen über Emanuel Buchmann sprechen!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Doggie: 17.10.2019 19:08.

ANTWORTEN        ZITIEREN     
17.10.2019 22:05

kuestentanne
Buten-Kieler

images/avatars/avatar-4932.jpg

Dabei seit: 05.08.2002
Herkunft: Stockholm
Fan von: ***THW KIEL*** S. Lövgren, A. Kerber, P. Wiencek, "Ich geh Angeln", "The Slingshot Channel"

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen
RE: Milosevic Apologet

Unwuerdige Nobelpreisträger gibt es ja mittlerweile zuhauf, insbesondere bei den Friedensnobelpreisträgern. Einer mehr macht den Kohl nicht fett.
Der in Wirtschaft ist ja eh kein echter.

Ich hatte mal heute Zeit, mich näher mit den bisherigen Preisträgern zu befassen und bin da echt ins Gruebeln gekommen, ganz besonders bei Churchill als Verteidiger von höchsten menschlichen Werten ...
Dann die ganzen schwedischen Preisträger, die bis auf Selma Lagerlöf nicht mal meine schwedischen Bekannten kennen. Dafuer keine Astrid Lindgren dabei ...




__________________
A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. Leonard Nimoy

“Das interessanteste Geschöpf der Zoologie ist der Fisch. Er wächst noch, wenn er längst verspeist ist. Wenigstens in den Augen des Anglers.” Ernest Hemingway
ANTWORTEN        ZITIEREN     
17.10.2019 22:27

blaireau
Soigneur

images/avatars/avatar-2183.jpg

Dabei seit: 22.07.2004
Herkunft: Zürich
Fan von: Ottavio Bottecchia

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ocaña
Chomsky.


Weil Noam Chomsky fuer die Meinungsfreiheit von Auschwitzleugnern eingetreten ist, nannten ihn dann einige Intelektuelle "Genozidunterstuetzer".

"Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen."




__________________
"I just dropped in to see what condition my condition was in"
ANTWORTEN        ZITIEREN     
18.10.2019 10:13

TEVC
Legende der Landstrasse

images/avatars/avatar-4726.jpg

Dabei seit: 13.03.2002

OFFLINE
SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen
RE: Milosevic Apologet

Zitat:
Original von Doggie
PS: Ich glaube, ich habe jetzt die Achte die Netiquette! genug strapaziert, ich halte mich fortan raus. Sonst müsste ich noch ein bißchen über den Wirtschaftsnobelpreis und sein Framing abkotzen. pfeifend


So lange wir nicht auf die Finger bekommen können wir weiter machen. großes Grinsen

Zitat:
Original von Doggie
Ja, muss sogar. Ich glaube, das hatten wir schon mal bei Özil/Erdogan. Eine eingeschränkte Meinungsfreiheit ist keine. Meinungs- und Redefreiheit ist so ein hohes und wertvolles zivilisatorisches Gut, dass sie den Preis wert ist, dafür auch Meinungen ertragen zu müssen, die man verabscheut. (Was keinesfalls heißt, dass man nicht widersprechen darf/soll/muss.) Es frisst mich immer wieder an, dass gerade auch meine eigene, vermeintlich liberale Peergroup nicht viel von Meinungsfreiheit hält. Das Menschenbild dahinter ist verräterisch.


Ich denke, dass wir prinzipiell nah beieinander sind. Aber:

"Der Holocaust hat nicht stattgefunden und eine Auslöschung der Juden wäre eh wünschenswert"

Ist definitiv zu verabscheuen und faktisch falsch. Dagegen muss man angehen. Und nicht nur argumentativ. Man kann jemandem mit so einer Meinung nicht verbieten sie zu äußern. Aber man muss das einschränken. Holocaustleugnung wird IMHO völlig zu Recht im Stgb abgehandelt. Und wenn so eine Meinungsäußerung dann mit 5 Jahren Gefängnis (Maximum lt §130) bestraft wird habe ich damit kein Problem.




__________________
The party told you to reject the evidence of your eyes and ears. It was their final, most essential command.
ANTWORTEN        ZITIEREN     
18.10.2019 12:12

Bugno
Chairman of the Bored

images/avatars/avatar-4389.jpg

Dabei seit: 08.10.2003
Herkunft: Wien
Fan von: Gianni Bugno * Alessandro Petacchi * Peto Sagan * Iggy Pop * Felix Wankel

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen
RE: Milosevic Apologet

Genau. Für Verhetzung, Holocaustleugnen, Verleumdung (könnte Handke da klagen? großes Grinsen ), Beleidigung, üble Nachrede, etc. gibt es eh das Strafgesetzbuch.
Nur bei Beamtenbeleidung ist das Gesetz zu streng! Engelchen&Teufelchen




__________________
„Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm.“ (Stephen King, so beginnt der Romanzyklus "Der dunkle Turm")
ANTWORTEN        ZITIEREN     
18.10.2019 17:35

Michelin-Männchen
zensiert

images/avatars/avatar-1736.jpg

Dabei seit: 29.12.2001
Herkunft: Niedersachsen
Fan von: Fahrradhelmdiskussio nen

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen
RE: Milosevic Apologet

Zitat:
Original von kuestentanne
Unwuerdige Nobelpreisträger gibt es ja mittlerweile zuhauf, insbesondere bei den Friedensnobelpreisträgern. Einer mehr macht den Kohl nicht fett.
Der in Wirtschaft ist ja eh kein echter.

Ich hatte mal heute Zeit, mich näher mit den bisherigen Preisträgern zu befassen und bin da echt ins Gruebeln gekommen, ganz besonders bei Churchill als Verteidiger von höchsten menschlichen Werten ...
Dann die ganzen schwedischen Preisträger, die bis auf Selma Lagerlöf nicht mal meine schwedischen Bekannten kennen. Dafuer keine Astrid Lindgren dabei ...

Astrid Lindgren? Dein Ernst?




__________________

2002: 4750 / 48300 / ?
2003: 4555 / 45125 / 22
2004: 1500 / 10160 / 7
2005: 2880 / 28210 / 19
2006: 1415 / 14000 / 11
2007: 3520 / 28750 / 15
2008: 6197 / 59940/ 31
2009: 2593 / 15620 / 9

ANTWORTEN        ZITIEREN     
18.10.2019 18:06

Carapaz
Zweites Profijahr

images/avatars/avatar-4936.jpeg

Dabei seit: 03.06.2019
Fan von: Hälge

OFFLINE
   EMAIL |  SUCHE |  FREUND |  MOD HILF    EDITIEREN    Zum Anfang der Seite springen
RE: Milosevic Apologet

Zitat:
Original von Michelin-Männchen
Zitat:
Original von kuestentanne
Unwuerdige Nobelpreisträger gibt es ja mittlerweile zuhauf, insbesondere bei den Friedensnobelpreisträgern. Einer mehr macht den Kohl nicht fett.
Der in Wirtschaft ist ja eh kein echter.

Ich hatte mal heute Zeit, mich näher mit den bisherigen Preisträgern zu befassen und bin da echt ins Gruebeln gekommen, ganz besonders bei Churchill als Verteidiger von höchsten menschlichen Werten ...
Dann die ganzen schwedischen Preisträger, die bis auf Selma Lagerlöf nicht mal meine schwedischen Bekannten kennen. Dafuer keine Astrid Lindgren dabei ...

Astrid Lindgren? Dein Ernst?


Astrid Lindgren war mehrmals nominiert und scheiterte, weil Akademiemitglieder ihre Buecher als "abscheulich" befanden. Diese Männer hätten besser in eine Diktatur gepasst.

https://www.expressen.se/noje/han-kampad...fa-nobelpriset/


ANTWORTEN        ZITIEREN     
Seiten (13): « erste ... « vorherige 9 10 11 12 [13] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Cycling4Fans - Forum » Off Topic » Sofa4Fans » Nobelpreise

ImpressumDatenschutzerklärung

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

 
Cycling4Fans-Forum